Brief an Unbekannt

160820_kreisch_menschen_briefanunbekannt_steinLieber Leser

«Das Leben macht einem zu dem, was man ist. Und jeden Tag leben wir. Das was war – gestern, vor einem Jahr oder vor einer Ewigkeit – wird zur Erinnerung. Doch nicht an alles, was war, erinnern wir uns auch.»

Das soll mal ein bedeutender Philosoph gesagt haben. Oder ein Präsident. Oder vielleicht habe ich es auch von irgendeinem Facebook-Post. Egal. Wichtig ist, dass es mich zum Nachdenken gebracht hat. Denn ich erinnere mich an viele Dinge, doch nicht an alle.

Ich erinnere mich an kleine Dinge. An einen Schluck Vodka mit sechzehn Jahren, den ich mit Freundinnen aus der Flasche trank. An eine Zigarette, die ich mit fünfzehn an einem sonnigen Tag auf einer Wiese rauchte.

Natürlich erinnere ich mich auch an die grossen Dinge. Doch die kamen meist unerwartet. Liebe, Tod, Weltuntergang: Keiner kann diese Dinge voraussagen. Und die, die’s versuchen, scheitern meist daran. Vielleicht ist das auch der Grund, warum ich mich nie sonderlich darauf konzentriert habe. Und doch haben auch sie mich geprägt. Glaubt man Hobbypsychologen und Doktor Google sogar mehr als alles andere.

Was aber unterscheidet die Erinnerung an einen Schluck Vodka von der Erinnerung an den ersten Kuss? Beide sind lebhaft in meinem Gedächtnis abgespeichert und jederzeit wieder aufrufbar. Beide wollte ich ausprobieren und ganz ehrlich: Bei beidem hatte ich danach einen seltsamen Geschmack im Mund. Wie kommt es, dass ich mir seit dieser einen Zigarette nichts schöneres vorstellen kann, als an einem sonnigen Tag im hohen Gras zu liegen ich aber noch immer keine Vorliebe für Mundgeruch entwickelt habe? Und Spass beiseite: Ist es nicht beinahe zynisch, dass ich mich besser an meinen sechzehnten Geburtstag erinnere, als an die Beerdigung meiner Grossmutter? Sagt die Erinnerung überhaupt etwas über das aus, was mich geprägt hat? Falls du eine Antwort hast, schreib mir bitte. Auch Gegenfragen sind willkommen.

In Gedanken verloren
Die Fragestellerin

160820_kreisch_menschen_briefanunbekannt_hand