Das Gift der Harmonie

Kennt ihr diese philosophisch angehauchten Facebookposts? Ja, ich leider auch. Kurz gefasst: Harmonie in der Beziehung sei ein erstrebenswerter Zustand.

Dies mag zwar im ersten Moment sehr romantisch klingen, jedoch würde ich widersprechen.
Je nachdem, wie man dieses Wort definieren will, kann seine Bedeutung natürlich variieren. Doch kann es keine reine Perfektion sein, da diese inexistent und eine erfundene Perversion des Menschen ist.
Ewig währende Harmonie ist pures Gift.

In Zeiten der Harmonie ist selten etwas Neues und Bedeutendes entstanden. Harmonie bedeutet Stillstand. Sie benötigt die Wechselwirkung zum Chaos, wie der Tag die Nacht. Nur gegenseitig verleihen sie sich Bedeutung.

Wir sind und werden immer fehlerhaft bleiben. Deshalb müssen wir fortwährend an uns arbeiten, um eine bessere Version unser selbst zu werden. Hören wir damit auf, ist dies gleichzusetzen mit der Tatsache, dass wir mit dem Leben abgeschlossen haben. In der währenden Harmonie schüren wir wahre Langeweile und Faulheit. Und somit das Gift unserer Gesellschaft.