Bin ich heimlich auf der Suche nach meinem Daddy?

Daddy Issues zu haben, kann genau zwei Dinge bedeuten: Entweder suche ich jemanden, der meinem Vater möglichst ähnlich ist. Oder ich suche jemanden, der das pure Gegenteil ist. Eine etwas vage Theorie. Ich bin schliesslich auch auf der Suche nach jemandem, der möglichst nicht wie Fleischkäse ist, dafür viele Parallelen zu einem jungen Matt LeBlanc hat. Bei der Partnerwahl gibt es Verwerflicheres, als die Beziehung zu seinem Vater zu berücksichtigen. Isst er den Pizzarand nicht, weil es zum Kauen zu anstrengend ist? Trägt er seinen Trendhaarschnitt «ironisch»? Denkt er, dass eine BMW-Rundfahrt ein legitimes Date sei und du dich dafür dankbar zeigen solltest? Dann weißt du, was zu tun ist: Daddy Issues vorschieben und weitersuchen.